Herzlich willkommen bei der katholischen Pfarrgemeinde St. Georg Hopsten
und dem Wallfahrsort St. Anna Breischen

Apostelfiguren

Apostelfiguren

Auffällig und prägend für das Bild des Kirchenraumes sind die großen Figuren der zwölf Apostel an den Pfeilern. Die Sockel tragen die Namen der Apostel, die Jahreszahlen von 1670 - 1680 und alte Hopstener Familiennamen. Es wird sich wohl um Stifterinschriften handeln.

Herkunft und Alter der aus Stein gemeißelten Figuren sind nicht genau bekannt. Vermutet wird, dass sie von dem Rheinenser Künstler Bernd Meiering stammen, zumal wir in der Dyonisius-Kirche in Rheine ganz ähnliche Figuren von diesem Künstler finden.

Während 10 Figuren an den Pfeilern in gleicher Weise gefertigt sind, weichen zwei Statuen an den Ecken des Chorraumes durch einfachere Gestaltung ab. Auch die Sockel sind schlichter gehalten, es sind Petrus mit dem Schlüssel und Paulus mit dem Schwert. Sie stammen mit Sicherheit aus der Zeit der Jahrhundertwende zum 20. Jahrhundert. Zwei weitere Figuren finden wir an den Seiteneingängen. Links steht die Statue des hl. Georg, des Kirchenpatrons, und gegenüber die des hl. Antonius.

In seelsorgerischen Notfällen erreichen Sie einen Seelsorger unter Tel. 7078 oder unter den Kontaktdaten der Seelsorger hier

Nachricht der Woche

Für unserern Pastoralreferenten Benedikt Bögge steht kurzfristig ein beruflicher Wechsel an. Zum 1. März 2018 wird er eine neue Aufgabe in der ev.-luth. Landeskirche Hannover aufnehmen. Dort kann er seine Doppelqualifikation als Religionspädagoge und Diplom-Sozialpädagoge in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien einbringen.

Mit dem Weggang Benedikt Bögges verlieren wir einen äußerst loyalen, zuverlässigen und gewissenhaften Mitarbeiter und Seelsorger. Mit Dank und Anerkennung werden wir an seine Offenheit für neue Ideen, sein Interesse für die Spiritualität und spirituelle Angebote, seinen Einsatz in der Firmvorbereitung, in der Jugendarbeit, in der Ökumene, in der Zusammenarbeit mit den weiterführenden Schulen und vieles mehr zurückdenken. Maßgeblich hat er sich an der Entwicklung und Fertigstellung eines Institutionellen Schutzkonzeptes für unsere Gemeinde beteiligt. Mit Bedauern und Traurigkeit und zugleich mit Achtung und Wertschätzung vor diesem mutigen Schritt wünschen wir Benedikt Bögge für das Kommende alles Gute und Gottes Segen.

Dir, lieber Benedikt, im Namen der Pfarrgemeinde St. Georg und des Seelsorgeteams ein herzliches Dankeschön und vergelt`s Gott für alles!