Herzlich willkommen bei der katholischen Pfarrgemeinde St. Georg Hopsten 
und dem Wallfahrtsort St. Anna Breischen

Katholische Öffentliche Bücherei

Im Bürgerhaus Veerkamp ist unsere Katholische Öffentliche Bücherei (KÖB) untergebracht. Sie wird betreut von einem engagierten Büchereiteam.

Das Büchereiteam (siehe Bild unten) besteht aus: Steffie Kelm, Ulrike Feltmann, Rita Thater, Monika Wermeling, Magdalene Wibbeling, Clara Hagemann, Andrea Konermann, Silke Windmeier, Antonia Schweigmann, Christa Siegbert, Susanne Wilmer sowie Annette Emons, Ingrid Knüppe, Christine Veerkamp und Christa Tepe.

Mit Rat und Tat steht das Büchereiteam während der Öffnungszeiten gerne zur Verfügung.

Die Öffnungszeiten sind jeden Sonntag 9.00 - 12.00 Uhr, jeden Dienstag von 17.00 - 19.00 Uhr und jeden Donnerstag 15.30 - 18 Uhr. Auch in den Ferien ist die Bücherei geöffnet, an den Feiertagen jedoch nicht.

Am 24.11. 2019 ist die Bücherei von 9.00-18.00 geöffnet. Es werden Flohmarktbücher angeboten.

Am 10.12.2019 wird Frau Kreimeyer-Visse von ihrer Arbeit als Illustratorin für Kindersachbücher berichten. Eingeladen sind Kinder von 8 bis 10 Jahren. Anmeldungen sind erforderlich bei Monika Wermeling, Telefon 540. Der Eintritt ist frei.

 

Kinder und Jugendliche unter 16 Jahre können kostenfrei Bücher ausleihen. Erwachsene bei einem Jahresbeitrag von 6 € pro Person und können dann so viele Bücher ausleihen, wie sie wollen.

Bei Fragen zur Bücherei können Sie auch gerne die Ansprechpartnerin des Büchereiteams, Frau Monika Wermeling, kontaktieren. Das Büchereiteam ist außerhalb der Öffnungszeiten per Telefon unter 05458/540 erreichen.

In seelsorgerischen Notfällen erreichen Sie einen Seelsorger unter Tel. 7078 oder unter den Kontaktdaten der Seelsorger hier

Nachricht der Woche

Für alle, die gern im Gottesdienst singen, bei den neuen Liedern aber noch unsicher sind, bieten wir im Rahmen von „Kirche mal so“ einen Übungsabend an.

Er findet am Freitag, 28.02.2020 um 19 Uhr in der Pfarrkirche statt. Zusammen mit Organist Denis Novac werden weniger bekannte und neue Lieder gesungen bzw. eingeübt, damit der Gemeindegesang kräftiger wird.