Herzlich willkommen bei der katholischen Pfarrgemeinde St. Georg Hopsten
und dem Wallfahrsort St. Anna Breischen

Notfall

Was muss ich tun, wenn ich im Notfall einen Seelsorger erreichen möchte?

Ein „seelsorglicher Notfall“ liegt in der Regel vor, wenn durch ein unvorhersehbares Ereignis schnellstmöglich seelsorglicher Beistand gewünscht wird.
In „seelsorglichen Notfällen“ wählen Sie bitte stets zuerst die Nummer des Pfarrbüros:
 
Telefon 05458-7078
 
Während der Bürozeiten wird die Pfarrsekretärin Frau Schröer das Gespräch annehmen und versuchen, schnellstmöglich einen Seelsorger zu informieren. Außerhalb der Bürozeiten werden die Gespräche entweder direkt an einen Priester weitergeleitet – oder der Anrufbeantworter gibt die Telefonnummer von Pastor Klöpper oder Pater Joseph an. Diese genannten Festnetznummern werden in der Regel bei Abwesenheit zum persönlichen Handy-Telefon der Priester weitergeleitet. Auch hier kann es sein, dass Gespräche nicht sofort angenommen werden können. Sprechen Sie Ihr Anliegen und Ihre Telefonnummer auf die Mail-Box und haben Sie ein wenig Geduld bis der Rückruf erfolgt. Sollte zu viel Zeit verstreichen, versuchen Sie es ggf. ein zweites Mal.
 
Grundsätzlich können Sie selbstverständlich jederzeit einen Seelsorger unserer Gemeinde aufsuchen oder anrufen. Aufgrund terminlicher Verpflichtungen kann allerdings nicht immer gewährleistet werden, dass Sie sofort den entsprechenden Seelsorger antreffen bzw. erreichen.
 
Darüber hinaus gibt es das Beratungsangebot der Telefonseelsorge.
 
 
Die Telefonnummer lautet:
0800-1110111 oder 0800-1110222
 
Die Telefonseelsorge ist eine bundesweite Organisation mit rund 8.000 ausgebildeten ehrenamtlichen Miterbeiter/innen, die Ratsuchenden zur Seite stehen.

In seelsorgerischen Notfällen erreichen Sie einen Seelsorger unter Tel. 7078 oder unter den Kontaktdaten der Seelsorger hier

Nachricht der Woche

Für unserern Pastoralreferenten Benedikt Bögge steht kurzfristig ein beruflicher Wechsel an. Zum 1. März 2018 wird er eine neue Aufgabe in der ev.-luth. Landeskirche Hannover aufnehmen. Dort kann er seine Doppelqualifikation als Religionspädagoge und Diplom-Sozialpädagoge in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien einbringen.

Mit dem Weggang Benedikt Bögges verlieren wir einen äußerst loyalen, zuverlässigen und gewissenhaften Mitarbeiter und Seelsorger. Mit Dank und Anerkennung werden wir an seine Offenheit für neue Ideen, sein Interesse für die Spiritualität und spirituelle Angebote, seinen Einsatz in der Firmvorbereitung, in der Jugendarbeit, in der Ökumene, in der Zusammenarbeit mit den weiterführenden Schulen und vieles mehr zurückdenken. Maßgeblich hat er sich an der Entwicklung und Fertigstellung eines Institutionellen Schutzkonzeptes für unsere Gemeinde beteiligt. Mit Bedauern und Traurigkeit und zugleich mit Achtung und Wertschätzung vor diesem mutigen Schritt wünschen wir Benedikt Bögge für das Kommende alles Gute und Gottes Segen.

Dir, lieber Benedikt, im Namen der Pfarrgemeinde St. Georg und des Seelsorgeteams ein herzliches Dankeschön und vergelt`s Gott für alles!