Herzlich Willkommen in 
Ihrer katholischen Pfarrgemeinde St. Georg Hopsten 
mit dem Wallfahrtsort St. Anna Breischen

Küsterhaus

Die Gobo-Leuchtschrift an der Wand des Küsterhauses begeistert die Hopstener Bevölkerung

Eine tolle Idee wurde nun durch die Kolpingsfamilie Hopsten umgesetzt. Denn es entstand die Idee, das Küsterhaus im Ortskern von Hopsten mit einer Gobo-Technik zu beleuchten, zum Beispiel mit Sprüchen wie "Bitte bleibt gesund!“ oder „Zusammen sind wir Heimat“.

Die Idee dieser Projektion entstand bei den Kolpingern vor vielen Wochen, als durch den Shutdown im Ortskern eine gespenstische Ruhe und Leere einzog. Ein Wort schenkt Zusammenhalt und Ermutigung. In Absprache mit der Kirchengemeinde Hopsten hat der 1. Vorsitzende der Kolpingsfamilie, Heiner Huesmann, für die Kolpingsfamilie bei der Bezirksregierung Münster im Rahmen der Heimatförderung einen Antrag gestellt. Der Heimat-Scheck unterstützt Projekte, die einen großen Mehrwert für die Allgemeinheit versprechen.

Das denkmalgeschützte Küsterhaus im Ortskern von Hopsten mit einer großflächigen fensterlosen Giebelwand eignet sich hervorragend für die Projektion eines Wortes oder von Sprüchen, die flexibel der jeweiligen Situation angepasst werden können. Gerade in diesen Zeiten der Corona-Pandemie soll es den Vorbeigehenden und Vorbeifahrenden ein Zeichen der Hoffnung mit auf den Weg geben.

Nach Bewilligung des Heimatsscheck hat die Kolpingsfamilie die Gobo-Technik bestellt und in den letzten Tagen installiert. 

Aktuell wird "Bitte bleiben Sie gesund!" auf die Giebelwand gestrahlt. Aber auch andere Wünsche wie „Zusammen sind wir Heimat“ oder auf Hinweise auf Veranstaltungen können an die Giebelwand gestrahlt werden. Die Reaktionen der Hopstener ist unglaublich erfreulich.

 

In seelsorgerischen Notfällen erreichen Sie einen Seelsorger unter Tel. 7078 oder unter den Kontaktdaten der Seelsorger hier

Nachricht der Woche

Vorstellung der Kandidaten zur Wahl des Kirchenvorstandes und des Pfarreirates am 06./07. November: HIER

_________________________

Ab Oktober finden alle Gottesdienste in der St. Georg - Pfarrkirche statt. 
_________________________

Aktuelle Corona-Maßnahmen:

Zur Teilnahme an allen Gottesdiensten
ist das Tragen einer medizinischen Maske Pflicht und der Mindestabstand einzuhalten. Der Gemeindegesang ist aufgrund der Maskenpflicht möglich.