Herzlich willkommen bei der katholischen Pfarrgemeinde St. Georg Hopsten
und dem Wallfahrsort St. Anna Breischen

Missio Truck

Der Missio-Truck macht Station in Hopsten

Vom 01. bis 04. Oktober 2019 sind die Hopstener eingeladen, sich vor Ort intensiver mit dem Thema „Menschen auf der Flucht“ zu beschäftigen. Eindrucksvoll demonstriert wird das Schicksal von Flüchtlingen mit der interaktiven Ausstellung des großen Missio-Trucks, der kurz vor der bundesweiten Missio-Eröffnungsveranstaltung in Münster Station in Hopsten macht.

Der Missio-Truck steht in dieser Zeit auf dem Schulplatz der Hauptschule. Die bis zu vier Führungen täglich dauern jeweils 90 Minuten und bestehen aus dem interaktiven Rundgang und einer anschließenden Information.

Während morgens jeweils bis zu drei Schulklassen den Truck besuchen, sind am späten Nachmittag alle Interessierten zum Besuch der Ausstellung eingeladen. Folgende Termine stehen für die Hopstener zur Auswahl: Dienstag, 01.10. von 19.00 – 20.30 Uhr und Mittwoch, 02.10. von 17.00 bis 18.30 Uhr. Anmeldungen zu einer kostenlosen Führung sind ab sofort möglich während der Öffnungszeiten im Eine-Welt-Begegnungszentrum im Haus Veerkamp. Bei großer Nachfrage können weitere Termine angeboten werden.

Zur Ausstellung gibt Missio folgende Information: „Fliehen müssen stellt das Leben auf den Kopf und zieht dir den Boden unter den Füßen weg.” Millionen Menschen fliehen weltweit vor Verfolgung, Menschenrechtsverletzungen, Krieg, Trockenheit, Katastrophen, Perspektivlosigkeit und Hunger. Doch ihr Schicksal ist weit entfernt vom Alltag der meisten Jugendlichen in Deutschland. Am Beispiel von Bürgerkriegsflüchtlingen im Ostkongo werden die Besucherinnen und Besucher durch die multimediale Ausstellung im missio-Truck „Menschen auf der Flucht” für die Ausnahmesituation Flucht sensibilisiert. Dabei steht die Lebensleistung von Flüchtlingen im Mittelpunkt, auch in widrigen Lebensumständen Würde zu bewahren, zu lernen und die eigene Entwicklung in die Hand zu nehmen. Die Besucherinnen und Besucher lernen verschiedene Hilfen kennen, die kirchliche missio-Partner in den betroffenen Regionen leisten: Soforthilfe, Empowerment, Traumaarbeit und Eingliederung in die Gesellschaft. Weltweite Fluchtursachen, persönliche Fluchtgeschichten aus verschiedenen Ländern und die Situation Geflüchteter in Deutschland ergänzen die Ausstellung.

 

In seelsorgerischen Notfällen erreichen Sie einen Seelsorger unter Tel. 7078 oder unter den Kontaktdaten der Seelsorger hier

Nachricht der Woche

WUSSTEST DU EIGENTLICH, DASS ….jedes Kind ab dem 4. Schuljahr Sternsinger werden kann?

Wer als Sternsinger unterwegs ist, hat einen wichtigen Auftrag: Die Sternsinger bringen den Segen Gottes zu den Menschen, in ihre Häuser und in ihre Wohnungen! Außerdem werden sie zum Segen für Tausende Mädchen und Jungen auf der ganzen Welt, denn durch die gesammelten Spenden werden viele Hilfsprojekte in mehr als 100 Ländern unterstützt.

Wer Sternsinger werden möchte, nimmt das Anmeldeformular aus dem Schriftenstand der Pfarrkirche mit und gibt es bis zum 08.12.2019 ausgefüllt im Briefkasten des Pfarrhauses ab.

Das Anmeldeformular und weitere Informationen gibt es zum download hier